Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Was ist das?

Die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

versteht sich als

  •  pädagogisches
  •  psychologisches
  •  psychotherapeutisches
  •  rehabilitatives und
  •  sozialintegratives Angebot

mit Hilfe des Pferdes bei Kindern, Jugendlichen
und Erwachsenen mit verschiedenen Behinderungen
oder Störungen. Die individuelle und
ressourcenorientierte Förderung mit dem Pferd
steht im Vordergrund um

  •  Vertrauen aufzubauen
  •  Selbstwertgefühl zu stärken
  •  Ängste abzubauen
  •  Wahrnehmungsfähigkeiten zu verbessern und
  •   Verhaltensweisen zu verändern.

Weiteres erfahren Sie unter folgendem Link: www.dkthr.de

Galopp: wild, frei, mutig!

Inhalte der HFP

und

Aktuelles

Bitte klicken Sie hier, um das Neueste zu erfahren!

Durch das Heilpädagogische Reiten und Voltigieren wird ein Entwicklungsprozess in Gang gesetzt, der besonders Selbstwirksamkeit und Selbständigkeit, Selbstbewusstsein. Körperbewusstsein und motorische Koordination sowie Bereitschaft zum sozialen Verhalten zum Ziel hat.

WN-27.07.2013 / M. Schönwälder

 

 

 

 

Therapeutisches Reiten

für Körper, Geist und Seele

Jahresplaner 2019

Regelmäßig o. als
Tagesprojekt

Höherer Betreuungsbedarf:

ist kein Grund,

nicht zu reiten !!!

 

Einen ganzen Tag Pferde und Ponys sehen, riechen, fühlen können. Selbstverständlich auch mithelfen beim Pflegen der Tiere, sitzen hoch oben auf dem Pferderücken, die Welt aus einer anderen Perspektive erleben. So oder ähnlich wollen wir ein Tagesprojekt  mit mehreren Teilnehmern gestalten.

Einzeltermine sind selbstverständlich auch möglich.

Menschen mit komplexer Behinderung können aber auch im regelmäßigen Stundenplan wöchentlich an und auf dem Pferd neue Erfahrungen sammeln.

Rufen Sie mich gerne an:

02571/ 8 79 79 40

Presse - WN
24.01.2018
Pia Weinekötter

Die Gruppe des DRK-Kindergartens Greven "Mit Herz und Hand" kommt mittlerweile im 4. Jahr  zum Reiten.

 

Presse

Praktikum in der HFP

Interesse an Mensch und Pferd?

Praktikum in der HFP